Materialkunde

Das Obermaterial eines Korsetts kann aus verschiedenen Materialien hergestellt werden, wie z.B. Jaquard, Satin, Samt, Seide, Leder, Lack, Latex, … Das Innenfutter besteht meist aus einer Mischung aus Polyester und Baumwolle.

Aber was ist nun das Geheimnis von Korsetts? Wie erreicht man einen stabilen, schönen Halt, bei der die Figur geformt wird? Wieso sind Korsetts so belastbar und warum können sie auch noch nach Jahren den gleichen Halt bieten?

In echten Korsetts sind eine Vielzahl an unterschiedlichen Stahlstäbchen eingearbeitet. Im Folgenden geben wir euch einen kurzen Überblick, was alles eure Korsett so wunderbar stabil und figurformend macht.

Verschluss und Verstärkung:
Meist wird ein Korsett hinten geschnürt und vorne mit Verschlusshaken aus Edelstahl geschlossen.
Heutzutage gibt es jedoch auch Korsetts, die mit Reißverschlüssen oder anderen Verschlüssen geschlossen werden.

Korsett-Schließe

Zudem sind etwa 10 flexible Spiralstäbe aus Edelstahl eingearbeitet. Die Spiralstäbe sind biegsam und erlauben so eine gute Beweglichkeit. Zugleich wird damit die Silhouette harmonisch geformt.
An beiden Schnürösenseiten, neben den Ösen, werden jeweils zwei Korsettstangen eingearbeitet. Wenn das Korsett geschnürt wird, entsteht rund um die Schnürösen ein großer Druck. Die Korsettstangen verhindern, dass sich der Stoff rund um die Ösen wellt oder gar einreißt. Die Haltung des Korsetts bleibt stabil.

Korsett-Stäbe