Korsettpflege

Auch, wenn das Korsett eventuell selten getragen wird, so will man es früher oder später doch mal waschen. Grundsätzlich sollte es jedoch so selten wie möglich gereinigt werden, um seine Qualität lange zu erhalten. Aus diesem Grund ist es von Bedeutung, es nach dem Tragen gut auslüften zu lassen, damit mögliche Feuchtigkeit verdunsten kann.

Dennoch sollte es aus Hygienegründen gereinigt werden.

Dafür muss man es nicht unbedingt in eine Reinigung bringen, wenn folgende Punkte beachtet werden:
Bitte NICHT in der Waschmaschine waschen! Erstens würde dadurch das Korsett kaputt gehen und zweitens könnte es durch die Stäbe leicht sein, dass auch die Waschmaschine beschädigt wird.
Die Handwäsche eines Korsetts ist nicht allzu aufwändig. Dazu legt ihr es einfach in warmes (nicht heißes!) Seifenwasser und lässt es gut einweichen. Quer zu den Stäben durchreiben – nicht wringen! – Hierfür könnt ihr einen weichen Schwamm oder eine weiche Bürste verwenden.
Anschießend das Korsett mit klarem Wasser vollsaugen lassen, bis die Seife vollständig ausgewaschen wurde.
Anschließend das Korsett einrollen und leicht drücken (auch hier wieder: nicht wringen!), bis es nicht mehr tropft. Nun zwei Handtücher nehmen und jeweils eine Korsetthälfte auf ein Handtuch legen und leicht einwickeln, damit der Großteil der Restfeuchtigkeit aufgesaugt wird.
Nach einiger Zeit das Korsett auswicken und mit den Fingern von oben nach unten glatt streichen.
Als letzten Schritt hängt ihr das Korsett zum Trocknen auf .

Das Korsett bitte NICHT in den Trockner geben oder bügeln! Ebenso sollte es während des Trocknens nicht bei der Heizung oder in der Sonne liegen!

ACHTUNG!
Für Korsetts aus Leder, Lack, Brokat ist eine chemische Reinigung empfehlenswert!
Baumwollschnüre, Strumpfhalter etc. entfernen, da diese Teile durch die Chemikalien spröde werden können.